ACHTUNG!
Aktuelle Hinweise zu Prüfungen, Unterricht und ÜLU

Akademie für Hörakustik

Campus Hörakustik

Beruf

Hörakustiker: Ein Beruf mit Zukunft
Mehr erfahren

Ausbildung

Alles Wichtige zur Ausbildung in Lübeck, im Betrieb und für die Prüfung
Mehr erfahren

Meistervorbereitung

Meisterstudium und Intensivkurse, in Lübeck und deutschlandweit
Mehr erfahren

Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildungsangebote der BI Hörakustik Servicegesellschaft
Mehr erfahren

Akademie

Das Bildungszentrum der Hörakustik in Deutschland
Mehr erfahren

Internationale Akademie

Die Akademie für Hörakustik – erstklassige Aus- und Weiterbildung in der Hörakustik
Mehr erfahren

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Bis auf weiteres findet der Unterricht nur teilweise in Präsenz statt. Es besteht aber weiterhin Schulpflicht. Der Stundenplan der Landesberufsschule für den Online-Unterricht ist veröffentlicht.

Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung sowie Zwischenprüfung finden derzeit bis 02.07.2021 nur eingeschränkt statt. Die Klassen wurden schriftlich über die geplanten Termine informiert. Alle ausgefallenen ÜLU-Lehrgänge und Zwischenprüfungen wurden neu terminiert. Dadurch ergeben sich einige Änderungen an der Jahresplanung 2021/2022. Auf der Internetseite der Landesberufsschule steht eine aktualisierte Version zur Verfügung. Alle Änderungen sind rot markiert.

Die Kurse der Meisterprüfungsvorbereitung finden planmäßig im Onlineunterricht statt, die Teilnehmenden der praktischen Prüfungsvorbereitung werden gesondert informiert.

Wie sich die Lage ab den Sommerferien entwickeln wird, bleibt abzuwarten.

In den Otoplastik-Laboren sowie in den Anpasskabinen besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, auf dem gesamten Campus müssen medizinische Masken getragen werden.

Unsere dringende Bitte:

Vor jeder Anreise bitte die letzten Informationen zur Lage auf der Internetseite der Berufsschule/Akademie unter www.lbs-hoerakustik.de oder www.afh-luebeck.de abrufen.

Wir aktualisieren diese Informationen zeitnah!

Das Land Schleswig Holstein hat angeordnet, dass ab sofort der Zutritt zum Campus Hörakustik an einen Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2- Infektion geknüpft ist. Dazu folgende Hinweise:

1. Ohne einen am Campus Hörakustik durchgeführten Selbst-/Schnelltest wird der Zutritt zu den Internaten verweigert.
2. Ohne einen am Campus Hörakustik durchgeführten Selbst-/Schnelltest ist eine Unterrichtung vor Ort in Rahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) und/oder Meistervorbereitung nicht möglich.
3. Die Selbst-/Schnelltests müssen 2x pro Woche unter Aufsicht durchgeführt werden.
4. Der erste Selbst-/Schnelltests erfolgt bei der Anreise bzw. vor der ersten Unterrichtsstunde.
5. Es stehen genügend qualifizierte Selbst-/Schnelltests kostenfrei für die Auszubildenden zur Verfügung.

Die Selbst-/Schnelltests sind lediglich ein weiterer Baustein unseres umfangreichen Hygienekonzeptes. Alle bisherigen Regeln gelten weiter, insbesondere die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, Abstandsgebote, Handhygiene und regelmäßiges Lüften der Räume.

Allgemeine Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Der starke Anstieg der Infektionszahlen in Deutschland und die Verantwortung gegenüber den Auszubildenden, deren Angehörigen und Kunden, den Lehrkräften und den Angestellten auf dem Campus Hörakustik und in den Boardinghäusern haben uns dazu veranlasst, die Mehrheit des Berufsschulunterichtes online durchzuführen. Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung kann derzeit nur für Abschlussklassen durchgeführt werden.

Meistervorbereitungskurse und Meisterprüfungen

Die theoretischen Meistervorbereitungskurse finden ohne Unterbrechung im Rahmen des Online-Unterrichts statt.
Die praktischen Meistervorbereitungskurse und die Meisterprüfungen am Campus Hörakustik in Lübeck finden statt. Die Teilnehmer werden hierzu gesondert informiert.

Berufsschulunterricht und Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung:

Die angepasste Jahresplanung mit den Terminen für den Berufsschulunterricht und für die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung ist auf der Homepage der Landesberufsschule unter www.lbs-hoerakustik.de veröffentlicht.

Regelungen zum Infektionsschutz

Informationen zum Hygieneplan und den Abstandsregelungen, der Internatsordnung und dem Kantinenkonzept auf dem Campus Hörakustik entnehmen Sie bitte diesen Dokumenten:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Einreise nach Schleswig-Holstein zu beruflichen Anlässen weiterhin möglich ist. Der Campus Hörakustik ist sehr gut vorbereitet, um Ihnen einen sicheren Aufenthalt zu ermöglichen. Beachten Sie bitte mögliche Ausreisebeschränkungen in Ihrer Kommune oder Ihres Landkreises. Nehmen sie in diesem Fall umgehend Kontakt mit uns auf.

Hinweise für Einreisende aus dem In- und Ausland nach Schleswig-Holstein zu Veranstaltungen der Akademie für Hörakustik oder der Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen:

Im Land Schleswig-Holstein dürfen mit Wirkung ab dem 02.11.2020 keine Gäste zu touristischen Zwecken beherbergt werden.

Die Gesellen- und Meisterausbildung zählt zu beruflichen Zwecken, so dass eine Einreise grundsätzlich und bis auf Weiteres möglich ist.

Alle Auszubildenden, die zum Berufsschulunterricht und/oder Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) anreisen, erhalten vorab eine schriftliche Bestätigung über ihre Internatsunterbringung. Diese schriftliche Bestätigung dient gleichzeitig als Bescheinigung, dass die Einreise und der Aufenthalt in Schleswig-Holstein berufsbedingt ist. Dieser „Passierschein“ sollte immer dann mitgeführt werden, wenn man das Gelände des Campus Hörakustik verlässt. Insbesondere die Auszubildenden, welche mit einem PKW anreisen und sich in S-H aufhalten, müssen sich auf Kontrollen der Ordnungsbehörden einstellen.

Für eine Einreise nach Schleswig-Holstein gelten aufgrund der Corona-Pandemie verbindliche Einschränkungen und eine Pflicht zur Einreiseanmeldung, wenn Sie aus Gebieten im Ausland mit einer hohen Ausbreitung des Coronavirus kommen (Risikogebiet). Wichtig ist, dass Sie noch vor Ihrer Einreise überprüfen, ob Sie sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem aktuell ausgewiesenen Risikogebiet im Ausland aufgehalten haben.

Die internationalen Risikogebiete entnehmen Sie bitte der Internetseite des RKI. Ist Ihr Aufenthaltsort gelistet, reisen Sie bitte nicht an und nehmen umgehend Kontakt mit uns auf!

Aktuelles

02.06.2021

Neues Online-Studio für multimedialen Unterricht und Livestreams

Seminare und Tagungen per Livestream und professionelle Lehrfilme aus Eigenproduktion: Die Akademie für Hörakustik hat ein neues Online-Studio mit hochmoderner technischer Ausstattung eingerichtet, um den multimedialen Unterricht am Campus Hörakustik weiter zu optimieren.
Weiterlesen

03.03.2021

Neue Meister für gutes Hören

Am heutigen „Welttag des Hörens“ gratuliert das Hörakustiker-Handwerk seinen neuen Meistern. Nach intensiver Vorbereitung legten in diesem Jahr bereits über 50 Gesellinnen und Gesellen an der Akademie für Hörakustik ihre Meisterprüfung erfolgreich ab.
Weiterlesen
Alle Artikel

Die Akademie für Hörakustik ist die zentrale Bildungseinrichtung für Hörakustiker in Deutschland. Sie ist zuständig für die überbetriebliche Ausbildung, die Meisterausbildung sowie für berufsständische Fort- und Weiterbildung. Die Bildungsangebote basieren auf den Standards des Berufsbildes und der Ausbildungsordnungen. Sie zielen auf den Erwerb umfassender fachlicher, handwerklicher, sozialer und methodischer Kompetenzen ab.

Seit 1972 unterrichten die Akademie für Hörakustik (afh) und die Bundesoffene Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen (LBS) im Rahmen einer international einmaligen Lernortkooperation gemeinsam auf dem Campus Hörakustik zukünftige Hörakustiker und Hörakustikerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet in Theorie und Praxis. Auch die Zwischen- und Gesellenprüfungen sowie Meisterkurse und -prüfungen finden auf dem Campus Hörakustik statt.

Mehr erfahren

Kooperation und Förderer

Die Akademie im Film