Direktnavigation

Meisterstudium in Vollzeit

Dieser Kurs erstreckt sich über 11 Monate an der Akademie für Hörakustik. Hierbei werden Ihnen alle Teile der Meisterprüfung in Vollzeit angeboten. Hat ein Teilnehmer schon die Prüfungsteile III und IV abgelegt oder möchte er diese zu einem späteren Zeitpunkt separat belegen, so kann er trotzdem diesen Vollzeitkurs buchen; d.h. die Belegung einzelner Prüfungsteile ist möglich. Somit entstehen für diese Teilnehmer zusätzliche Zeiträume zur individuellen Vorbereitung.

Integriert in diesen Kurs ist auch die von uns empfohlene Vorbereitung auf das Diplom/Zertifikat „A.E.A.-Europa-Hörakustiker“. Hierbei führt der Teilnehmer neben der regulären Unterrichtszeit Untersuchungen zu einem bestimmten hörakustischen Thema durch und verfasst eine Abschlussarbeit. Weiterhin muss er dann in einem Kolloquium die Arbeit vorstellen und in einem Fachgespräch seine Untersuchungen erläutern.

Die Themengebiete im Detail:

Fachpraxis Teil I

  • Hörsystemanpassung
    Hörprofilbestimmung, Zielvereinbarung, Auswahl geeigneter Hörhilfen, Einstellen von Hörsystemen, Verifikation
  • Otoplastik
    Herstellen von Ohrabformungen und Rohlingen, Anfertigung von Otoplastiken und IdO-Schalen, Fehleranalyse
  • Reparaturtechnik
    Messung elektrischer Kenndaten von Hörsystemen, Messung akustischer Kenndaten von Hörsystemen, Herstellen und Instandsetzen von Hörsystemen
  • Berufsbezogene Grundlagen
    Grundlagen der EDV / Informatik / Multimedia, Akustische Messtechnik
  • Komplexe Hörsystemanpassung

Fachtheorie Teil II

  • Berufsbezogene Grundlagen
    Mathematik, Informatik, EDV inkl. Multimedia, Statistik, Physik, Elektrotechnik/Elektronik, Digitale Signalverarbeitung
  • Akustik
    Grundlagen der Schallerzeugung/ -ausbreitung, Schwingungs- und Wellenlehre, Raumakustik, Akustik der Otoplastik, Akustische Messtechnik
  • Medizin und Audiologie
    Grundlagen der Biologie und Genetik, Anatomie des Hör- und Gleichgewichtsorgans, Physiologie, Neurologie und Pathologie des Hörorgans, subjektive und objektive Verfahren zur Messung gehörbezogener Kenngrößen
  • Psychologie und Soziologie hörbeeinträchtigter Menschen
    Grundlagen der Psychologie und Soziologie, Gerontologie, Wahrnehmungspsychologie
  • Auditive Phonetik
    Grundlagen der Linguistik, Sprache, Sprachbildung, Sprachgehör, Grundlagen der Logopädie
  • Psychoakustik
    Grundlagen der Psychoakustik, Psychoakustische Messverfahren
  • Hörsystemanpassung
    Qualitätsleitlinien und Qualitätsmanagement in der Hörakustik, Hörprofilbestimmung1: Kommunikationstechniken und Kundengespräch, Hörprofilbestimmung 2: Otoskopie, Hörprofilbestimmung 3: Ton- und Sprachaudiometrie, Zielvereinbarung, Technikauswahl und Rehabilitationsmaßnahmen, Anpasskonzepte und -verfahren, strukturierte Feinanpassung, Evaluation und Verifikation, Medizinprodukterecht und Krankenkassen-Vertragsrecht
  • Erweiterte Rehabilitation und Nachsorge
    Nachsorge, Zubehör, Kommunikationstraining, implantierbare Hörsysteme, Cochlear Implantate, Tinnitus, Versorgung hörgeschädigter Kinder
  • Hörsystemtechnik
    Signalverarbeitungstechniken, Hörsystemkunde, Normung und Hörsystem-Messtechnik
  • Otoplastik
    Chemische Grundlagen, Werk- und Hilfsstoffe, Verfahrenstechnik, Otoplastik-Anpassung
  • Lärm, Gehörschutz
  • Dienstleistungsmarketing
  • Fachkalkulation
    Kostenrechnung, Anwendungen in der Hörgeräteakustik

Wirtschaft und Recht Teil III

  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftslehre
  • Rechts- und Sozialwesen

Berufspädagogik Teil IV

  • Handlungsfelder nach neuem Rahmenstoffplan (analog Ausbildereignungsverordnung)