Direktnavigation

Meistervorbereitung | Allgemeines

Dozenteneinsatz und Fachvorträge

Die Fachkurse werden sowohl von hauptamtlichen Dozenten der Akademie als auch von erfahrenen Praktikern aus dem Berufsstand durchgeführt. Den Kursteilnehmern wird zusätzlich die Teilnahme an ausgewählten Vorträgen von Fachleuten aus Wissenschaft und Industrie über aktuelle Themen zur Hörversorgung ermöglicht.

Industrietage, Zubehörtage, die Teilnahme an der Ausbildertagung in Lübeck und der Besuch einer Herstellerfirma von Hörsystemen gehören zum Standardprogramm der Akademie. Die Teilnehmer der Meistervorbereitungskurse können die erweiterten Veranstaltungsangebote der Akademie sowie ihrer Tochter der BI Hörgeräteakustik Servicegesellschaft mbH in ihrer Anwesenheitszeit in Lübeck nutzen. Dazu gehören auch die Seminare „Sicherheitsbeauftragter für Medizinprodukte” und „Arbeitssicherheit für Kleinbetriebe“.

Praxisunterricht

Die verschiedenen Meistervorbereitungskurse werden in den praktischen
Unterrichtsteilen Hörsystemanpassung, Otoplastik und Reparaturtechnik in kleinere Arbeitsgruppen mit 10 bis 16 Personen aufgeteilt, dies ermöglicht ein effektives Arbeiten der Kursteilnehmer und gewährleistet eine besondere Betreuung durch unsere Dozenten. Die praktische Hörsystemanpassung wird durchgeführt in unseren Audiometrie- und Anpasskabinen, in denen i.d.R jeweils maximal zwei Teilnehmer arbeiten. Diese Trainingsläufe dienen der optimalen Vorbereitung der Teilnehmer für ihre Meisterprüfung.

Unterrichtsräume

Die Akademie verfügt über 40 Mess- und Anpassräume, 11 Otoplastiklabore und Werkstätten sowie über diverse Unterrichtsräume mit modernen Medien. Unsere Audiometer unterliegen ständigen Kontrollen und werden in regelmäßigen Abständen von den unterschiedlichen Herstellerfirmen gewartet. Dies steigert die Qualität unserer Ausbildung.
Die PCs in den Fachräumen sind vernetzt. Auf allen PC besteht freier, direkter und für die Kursteilnehmer kostenloser Internetzugang.
Die Audiometrie- und Anpasskabinen sind mit den verschiedensten, heute am deutschen Markt befindlichen Messsystemen ausgestattet, darunter konventionelle wie auch digitale Audiometer und Messgeräte.

Es stehen für Unterricht und Prüfung drei Hörgerätebanken mit über 1500 Hörgeräten bereit. Jeder Kursteilnehmer kann nach Abstimmung mit den Prüfungsausschüssen die Geräte und Einrichtungen auch für die anschließend im Hause stattfinden Meisterprüfungen nutzen.

Unterrichtsmaterial

Wir stellen für alle Teilnehmer der unterschiedlichen Meistervorbereitungskurse unser Equipment vom Audiometer bis zum Otoskop zur Verfügung. Unsere Kursgebühr beinhaltet ebenfalls alle Verbrauchsmaterialien vom Abdruckmaterial der Otoplastiken bis zu den unterschiedlichen Aufsätzen für die Fräsen. Es entstehen keine weiteren Nebenkosten wie Probandenhonorare, Geräteanschaffungskosten, Materialbeschaffungskosten o.ä.
Zur konsequenten Unterrichtsvorbereitung benötigen Sie eigene Fachbücher für die unterschiedlichen Meistervorbereitungskurse. Für die Dauer des Lehrgangs stellt die Akademie alle übrigen Fachbücher, Geräte, Instrumente, Werkzeuge und Materialien - soweit sie für die Unterrichtsabläufe in den Anwendungsfächern erforderlich sind - zur Verfügung.

Selbstständiges Üben in den Fachräumen und Laboren

Die Kursteilnehmer der Meistervorbereitungskurse können Einrichtungen und Geräte auch außerhalb der Unterrichtszeiten im Rahmen von vereinbarten Arbeitsgemeinschaften zu Übungszwecken selbstständig nutzen. Unsere Audiometrie- und Anpasskabinen stehen Ihnen ebenso zur Verfügung wie unsere Otoplastikräume.

Aufenthaltsraum der Meisteranwärter

In den Pausen und nach Unterrichtsende trifft man sich im Meister-Aufenthaltsraum mit kostenfreier Nutzung von Küche, Fernsehgerät, Kopierer und Internet-Anschluss. Beste Voraussetzungen also zum Lernen und Leben an der Akademie für Hörakustik.